Leber Hundeleckerlies zubereitet mit einer Backmatte

Hundeleckerlies Backmatte

Hundeleckerlies schnell und einfach selber machen. Hier zeige ich dir ein einfaches und schnelles Rezept, wie du selbst viele Leber Hundeleckerlies herstellen kannst. Hierzu benötigst du eine Backmatte. Diese ist der neueste Trend bei HundebesitzerInnen, da es die Herstellung von Leckerlies ungemein vereinfacht.

Beziehen kannst du die Backmatte beim großen Online Versandhaus.

Backmatte oder Backmatte Pyramide

Solltest du keine Backmatte besitzen, dann probier doch einfach meine Käse Gnocchi Hundeleckerlies aus.

Backmatte “ausbacken” – Tempern

WICHTIG: Bevor du die Backmatte verwenden kannst, muss du diese im Backrohr erstmal “ausbacken” (Tempern). Um die Produktionskosten niedrig zu halten, sparen sich die Hersteller der Backmatten diesen Produktionsschritt. Diesen musst du zuhause erledigen. Dazu gibst du die Backmatte bei 200°C Unter-/Oberhitze für ca. 3-4h in das Backrohr. Du darfst nicht erschrecken, während der ersten 90 Minuten kommt es zu geringer Rauchentwicklung und einer starken Geruchsentwicklung nach Kunststoff. Bitte hierzu die Küche immer gut lüften und so wenig wie möglich betreten. Es stinkt!

Nach dem tempern habe ich die Backmatte nochmals gründlich abgewaschen und getrocknet. Danach kommt es zu keiner Geruchs- und Rauchentwicklung mehr beim backen.

 

Leber Hundeleckerlies

Das erste Rezept, dass ich dir für die Backmatte zeigen möchte, ist für Leber Hundeleckerlies. Es ist glutenfrei und sollte auch für empfindlichere Hunde geeignet sein.

 

Nur 4 Zutaten sind notwendig

  • 500g Rinderleber
  • 3 Eier
  • 3 El Kokosöl
  • 150g Kartoffelstärke/Mehl

Die Zubereitung (Video)

Für die Zubereitung habe ich auf Youtube ein Video hochgeladen. Damit kannst du es dir neben der Zubereitung in der Küche auf dem Tablet oder Handy anschauen.

Wenn du jedoch auf die gute, alte Schritt für Schritt Anleitung stehst, einfach weiterlesen. Viel Spaß!

 

Die Zubereitung (Schritt für Schritt

  1. Leber kleinschneiden, und mit den restlichen Zutaten vermischen. Danach alles mit einem Pürierstab oder besser noch mit einer Küchenmaschine zu einem zähflüssigen Teig mixen.Hundeleckerlies Mixer
  2. Backmatte auf ein Backblech oder Backgitter legen und den Teig mit einer Teigkarte auf der Backmattte verteilen, bis alle Vertiefungen mit der Masse gefüllt sind. Der Teig reicht für ca. 2,5 Backmatten. Achte darauf, dass alle Vertiefungen gut gefüllt sind und zwischen den einzelnen Hundeleckerlies kein Teig ist. Damit verhinderst du, dass diese beim backen zusammenkleben.Hundleckerlies Teig verteilen
  3. Zwischenzeitlich das Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen
  4. Hundeleckerlies auf dem Backblech mit der Backmatte für ca. 20min backen.Hundeleckerlies backen
  5. Die Hundeleckerlies gehen beim Backen leicht auf und lösen sich aus der Form. Dann sind sie genau richtig und können aus dem Backrohr genommen werden.Hundeleckerlies fertig
  6. Backmatte einfach an einer Seite hocheben und die Hundeleckerlies fallen einfach aus der Form.Hundeleckerlies Form
  7. Sollten noch einzelne Hundeleckerlies zusammenhängen, lassen sich dies einfach mit den Händen zerteilen. Je sauberer man den Teig in die Form aufgetragen  hat, desto weniger aufwändig ist dieser Arbeitsschritt.Hundeleckerlies zerteilen
  8. Die fertigen Leber Hundeleckerlies sind weich und können ideal für das Training deines Hundes eingesetzt werden. Ich verwende diese bei den tägliche Übungen oder auch beim Breitensport.Leber Hundeleckerlies

 

Hundeleckerlies LikemyDog

 

Tipp zur Lagerung und Haltbarkeit

Die frischen Hundeleckerlies können in einem Gefäß gelagert werden und bleiben dabei weich. Du musst sie jedoch innerhalb von 2 Tage aufbrauchen. Möchtest du die Hundeleckerlies länger aufbewahren, dann kannst du sie entweder in einen Papier- oder Juttesack geben. Dadurch trocknen sie aus und sind ca. 2 Wochen haltbar, leider sind sich dadurch auch nicht mehr weich. Meinem Hund ist es egal.

Alternativ kannst du auch die fertigen Hundeleckerlies noch ca. 2h bei 50°C Unter-/Oberhitze und leicht geöffneter Backrohrtüre trocknen.

Viel Spaß beim Nachbacken!