Breitensport – Eine Hundesportart

Jeremy Like My Dog

Als HundebesitzerIn stellt man sich manchmal die Frage, welche Aktivitäten oder Sportarten man gemeinsam mit seinem Hund ausüben kann. Mittlerweile gibt es viele Sportarten, die du mit deinem Hund machen kannst z.B. Agility, Fährtensuche, Mantrailing, Obedience, Frisbee. Heute möchte ich dir eine Sportart vorstellen, die wir mit unserem Hund Jeremy seit zwei Jahren ausüben, den sogenannten Breitensport. Diese Sportart ist vielleicht einigen Hundebesitzern noch nicht bekannt, ähnelt aber dem Agility, das viele von euch vielleicht schon kennen. Wir betreiben den Breitensport Just for Fun um mit den Vierbeinern Spaß zu haben und nicht streng nach Regeln auf Wettkampfniveau. Das besonders Schöne an dieser Sportart ist, dass man auch mit älteren Hunden trainieren kann, wenn es nicht unbedingt um Wettkampftraining geht. Da Jeremy mittlerweile ja nicht mehr der Jüngste ist, ist das für uns natürlich optimal. Was Breitensport ist, wo wir diesen betreiben und für wen diese Sportart geeignet ist, erfährst du in diesem Blogpost. Ihr sollt einen kleinen Einblick erhalten, ob das für euch die geilste Sportart der Welt sein kann. Have fun!

Was ist Breitensport, worum geht es?

Breitensport ist eine Hundesportart, die aus mehreren Disziplinen besteht, die Hund und HundeführerIn gemeinsam bewältigen müssen. Diese Disziplinen sind

In den Disziplinen Hürdenlauf und Slalom muss der/die HundeführerIn ebenfalls mit dem Hund drüber springen bzw. durchlaufen. Die Unterordnung wird zusammen durchgeführt und bei der Hindernisbahn läuft der/die HundeführerIn neben dem Hund her. Der/die HundeführerIn braucht die Hindernisse nicht zu bewältigen. Glaubt uns, das hört sich wesentlich einfacher an, als es tatsächlich ist. Unglaublich, wie schnell sogar die langsamsten Hunde laufen können :-).  Dies ist auch der größte Unterschied zum Agility. Es wird die Zeit von beiden gestoppt, besser gesagt vom “Team” d.h. je nachdem wer als letzter durchs Ziel läuft (Hund oder Mensch) wird die Zeit gestoppt. Bis jetzt war der Hund noch nie als zweiter im Ziel! Also liebe HundeführerInnen immer brav trainieren und fit bleiben.

Die Hindernisbahn

Die Hindernisbahn besteht aus verschiedenen Hindernissen, die bewältigt werden müssen. Die Aufstellung variiert zwischen den Trainingstagen immer ein wenig, damit es für die Hunde etwas abwechslungsreicher wird. Die Aufgabe des Hundeführers ist, dem Hund das Hindernis VORHER anzuzeigen und des entsprechende Kommando zu geben. Vor allem für Anfängerhunde ist dies am Anfang sehr wichtig. Wenn dein Hund schon etwas erfahrener ist, braucht er meist die Kommandos nicht mehr und DU musst trainieren, damit du deinem Hund noch hinterherkommst. Bei manchen sieht es dann wie eine kleine Verfolgungsjagd aus. Da es bei uns nicht auf den Wettkampf ankommt, sondern der Spaß im Vordergrund steht, passen wir die Hindernisbahn so an, damit diese jeder Hund bewältigen kann.

Hürde

Das erste Hindernis ist die Hürde. Die Höhe liegt bei unserem Training bei ca. 30cm und damit können leicht auch kleinere und ältere Hunde darüber springen.

 

Like my dog Jeremy

Die Hürde (das unscharfe Ding da, ich hab leider kein besseres Foto 😉 )

Die Schrägwand / A-Wand

Auf der Schrägwand / A- Wand soll dein Hund rauf und auch wieder runterlaufen. Hier passieren die lustigsten Dinge, wie z.B. der Hund läuft am Hindernis vorbei oder Hund läuft rauf und dreht oben um. Dies ist eines der Hindernisse das Anfängern am meisten Schwierigkeiten bereitet. Hier braucht dein Hund ein sauberes Kommando und auch ein sauberes Handzeichen, dem er folgen kann, dann klappt es auch mit der A-Wand.

Like My Dog Jeremy

Die Schrägwand / A-Wand

Jeremy Like My Dog

Jeremy über die A-Wand

Jeremy Like My Dog

Fast schon drüber

Der Laufsteg

Wie der Name schon sagt, läuft hier dein Hund über den Laufsteg. Besonders übereifrige und leicht abzulenkende Hunde springen mitten am Laufsteg herunter, sehr zur Verzweiflung des Hundeführers, aber Übung macht den Meister.

Jeremy Like My Dog

Der Laufsteg

Jeremy Like My Dog

Das Team im Einklang

Die Halbtonne

Der Name ist Programm, ein kleiner Hops und dein Hund ist schon drüber, bevor du es merkst.

Jeremy Like My Dog

Die Halbtonne

Der Reifen

Dein Hund muss hier durch einen Reifen springen. Wie man hier sieht haben manche Hunde sogar noch Zeit um in die Kamera zu schauen.

Jeremy Like My Dog

Der Reifen – mitten hindurch

Der Tunnel

Hier heißt es so schnell wie möglich durch. Oftmals läuft der Hundeführer rechts und der Hund links vorbei und am Ende des Tunnels treffen sich wieder beide. Jedoch einer von beiden muss durch den Tunnel 😉

Jeremy Like My Dog

Der Tunnel – einer muss durchlaufen

Der Hürdenlauf

Die Hürden müssen von beiden “überwunden” werden. Hier kommt es zu teils sehr spektakulären Luftständen – begnadete Körper in der Bewegung. Seht selbst.

Jeremy Like My Dog

Hoher Luftstand von Hundeführerin und Hund. Dabei sind die beiden so schnell, dass die Kamera nicht scharf stellen konnte.

Jeremy Like My Dog

Spektakulär – Hund hatte wieder Zeit für die Kamera

Jeremy Like My Dog

…und manchmal springt auch nur die Hundeführerin

Der Slalom

Nach dem Hürdenlauf kommt der Slalom. Hier musst auch du mit deinem Hund durch den Parkour. Eine enge Linienführung und ein auf dich fokussierter Hund sind hier von Nöten um schnell durchzukommen. Es geht auch das Gerücht um, dass ein Mitglied von Like My Dog im Slalom einen kapitalen Bauchfleck hingelegt hat. Leider gibt es hiervon keine Fotos und keinen Videobeweis…Gott sei dank!

Jeremy Like My Dog

Mit High Speed durch den Slalom

 

Die Unterordnung

In unserem Breitensportkurs gibt es derzeit noch keinen Unterordnungsteil, wird aber im Kurs heuer eingebaut. Zur Info, was laut österreichischer Prüfungsordnung zum Unterordnungsteil gehört:

  • Leinenführigkeit
    Aufgabe: Gehen mit angeleintem Hund. Eingefügt sind Wendungen und Anhalten.
  • Freifolge
    Aufgabe: Gehen und Laufen mit freifolgendem Hund. Eingefügt sind Wendungen,
    Tempowechsel und Anhalten.
  • Sitzübung
    Aufgabe: Absetzen des Hundes aus der Bewegung und Abholen. Die Übung wird mit
    freifolgendem Hund gezeigt.
  • Platzübung
    Aufgabe: Ablegen des Hundes aus der Bewegung und Heranrufen. Die Übung wird mit
    freifolgendem Hund gezeigt.
  • Stehübung
    Aufgabe: Abstellen des Hundes aus der Bewegung und Abholen. Die Übung wird mit
    freifolgendem Hund gezeigt.

Fazit

Hoffe wir konnten euch einen Einblick in den Breitensport verschaffen. Wir betreiben diesen Sport sehr gerne, da unser Kurs hauptsächlich auf Spaß ausgerichtet ist und auch immer Zeit zum Kaffee trinken und quatschen ist. Wettkämpfe werden vielleicht mit der Zeit eingebaut, je nachdem wie sich der Kurs und die Hunde entwickeln. Einen Kurs internen Bewerb hat es schon gegeben und Jeremy hat den ausgezeichneten dritten Platz erzielt.

Jeremy Like My Dog

Jeremy mit Urkunde und Belohnung

Vielleicht schaut ihr in eurer Umgebung, ob nicht der eine oder andere Hundeverein einen Breitensportkurs anbietet. Probiert es einfach mal aus, vielleicht ist das ja was für euch und euren Vierbeiner.

Wir sehen uns auf dem Parkour,

das Team von Like My Dog

P.S. Wir betreiben unseren Breitensport beim Verein SVÖ URFAHR.